Varieté Pegasus

Herbstshow-Street-Life

STREET-LIFE 27.09.18 - 25.11.18

Mit einer knallbunten Mischung startet das Pegasus Team rasant in den Herbst. Skurrile Comedy-Conference der ganz besonderen Art entführt die Zuschauer in den Lifestyle der Straßenkunst, der sich elegant mit Varietäten verbindet. Künstlerische Elemente katapultieren das Publikum auf zauberhafte Art und Weise vom Staunen, zum Lachen und danach direkt zum Atemanhalten. Am Ende der Show bleibt das Gefühl, Gast bei einem magischen Abenteuer gewesen zu sein.

Conférence Hacki und Möppi

Hacki ist seit Jahrenr auf den großen und kleinen Brettern der Welt zuhause, wo er bald merkte dass für viele Menschen das Lachen ein wirkliches Abenteuer ist. Die abenteuerlichsten Anregungen für sein neues Projekt kamen aus Alaska, wo die Sonne für 56 Tage nicht erscheint. Dort spielte Hacki in Talkeetna am Fuße des Mount Mckinley.

Möppi ist quasi auf der Bühne geboren. Als sein Vater Hacki Ginda den Zirkus Roncalli bemalte kam Möppi zur Welt, dass Erste, das er sah waren Clowns & viele bunte Lichter. Schon im zarten Alter von 3 Jahren zeigte Möppi als Heavymetal Biker mit seinem neuen Dreirad halsbrecherische Stands auf einer großen Bühne, dass war noch bevor BMX aufkam.

Balazs Földváry (BMX)

Power, Tempo, Risiko - gekonnt aber gewagt und voller Spannung! Balazs ist ein Ausnahmekünstler auf dem BMX-Rad.Akrobat und Rad veschmelzen hier zu einer untrennbaren Einheit. Durch technisch höchst anspruchsvolle Sprünge und Balance-Akte auf dem Lenker des Fahrrads schafft er „Gänsehaut-Feeling“ pur im Publikum zu erzeugen.

Artem (Flexing)

Geboren in Kasachstan, kam Artem im Alter von zwei Jahren mit seinen Eltern nach Deutschland. Nach seinem Schulabschluss hat Artem alles auf eine Karte und auf eine berufliche Zukunft als Tänzer gesetzt. Zum „Flexing“ kam Artem als er 15 Jahre alt war. Von Internetvideos inspiriert und nach hartem Training saßen nach rund zwei Monaten die ersten Moves. Als einer der Teilnehmer für Deutschland, bei der Freestyle Weltmeisterschaft "Juste Debout" in Paris kam ins Finale und performte vor einem 15.000 Menschen. Im Jahr 2017 erreichte der Künstler auch bei Supertalent das Finale. Nicht nur die Orthopäden werden den Atem anhalten, wenn der Künstler mit seinem „Flexistyle“ die Bühne rockt.

Lorenzo (Hutjonglage)

Lorenzo scheint den Humor mit der Kunst des Jonglierens zu verbinden und scheint aus einem alten Schwarz-Weiß-Film zu stammen. Begleitet von seinen 5 Hüten und einer mitreißenden Mimik, wird dieser seltsame Charakter mit tausend Gesichtern Sie mit einer ungezügelten Manipulation im bloßen Rhythmus Ihres Lachens überraschen.

Szilvi in the Air (Luftspirale)

Angefangen hat Szilvi ihre Karriere als professionelle Kunstturnerin.Später wechselte sie in die Artistik und entwickelte ein Requisit, das es so noch nie zu sehen gab: die Luftspirale aus gebogenem Metall. Mit Szilvi freuen wir uns auf eine absolute Premiere einer echten Innovation moderner Artistik.

Romina Micheletty (Hula Hoop)

Schon im zarten Alter von 12 Jahren, performte die aus einer weltbekannten französischen Zirkusfamilie stammende Künstlerin am Luftring. Mit einer Melange aus Kontorsion, Handstand-Akrobatik und Hula Hoop vereint sie drei schwierige Talente der Artistik in ihrer Darbietung.

Alexsandr & Vladuslav (Ikarier)

Alexandr würde an der Kiewer Nationale Universität für Theater, Kino und Fernsehen, 2004-2009, zum Zirkus und Bühnenproduzent ausgebildet. Seine Wurzeln hat er in einer Zirkusfamilie. Schon der Vater gründete die legendäre Gruppe „Icarian Games on Motorbikes“. Mit dem Vater bereiste er mehr als 20 Länder in Europa, Asien, Amerika und. Als Gewinner wurden Sie mehrfach bei internationalen Zirkusfestivals ausgezeichnet. Begegnet sind Heike Grammbitter und Thorsten den Artisten bei der Leipziger Varieté Newcomershow und haben die beiden mit dem Ikarier Act direkt für die „Street Life“ engagiert. Auf der Pegasus Bühne haben zwar nicht die spektakulären Motorcycles der beiden Platz, aber die Ikarier Darbietung von Vlad und Alexandre wird, soviel sei versprochen, nicht weniger spektakulär die Luft und den Atem der Zuschauer in Bewegung halten.